News Übersicht – Landesverkehrswacht Hessen e.V.

Halbzeit Licht-Test 2019

licht_19Verkehrswacht Wetzlar wirbt weiter für die Aktion

Noch weitere zwei Wochen können Autofahrer am Licht-Test teilnehmen und die Beleuchtung ihres PKWs in den Autohäusern der Kfz-Innung des Lahn-Dill-Kreises überprüfen lassen.

licht1

Autohaus Maurer:  H.-J. Eckhardt, K. Ruppelt, D. Heiliger

Mitglied Hans-Jürgen Eckhardt und Klaus Ruppelt, Vorsitzender der Verkehrswacht Wetzlar, machen mit Eifer und Erfolg die Autofahrer weiter auf die Aktion aufmerksam, wie wichtig ab den Herbstmonaten eine einwandfreie Beleuchtungsanlage an den Kraftzeugen ist, um das Unfallrisiko zu senken.

So brachten beide in Braunfels u.a. am Autohaus Maurer, in Hüttenberg am Autohaus Kolmer, in Leun am Autohaus Keller und in Wetzlar an den Autohäusern Huttel & Groß, Kludt, Pohl und Neils und Kraft an mit dem Ziel, die motorisierten Verkehrsteilnehmer zu motivieren, sich noch an der kostenlosen Überprüfung der Lichtanlage ihrer Kraftfahrzeuge bei den einheimischen Autohäusern zu beteiligen und die Licht-Test-Plakette an der Frontscheibe platziert zu bekommen.

licht2

Autohaus Kolmer:
In der Mitte H. Kolmer

licht3

Autohaus Kludt:
In der Mitte Berthold Kludt

 licht4

Autohaus Pohl.:
Tanja Huttel, Andreas Theis

 licht5

Autohaus Keller:
Andreas Klein, K. Ruppelt,

BM Björn Hartmann, H.-J. Eckhardt

 licht6

Autohaus Neils&Kraft:
H.-J. Eckhard und K. Ruppelt

licht7

Autohaus Huttel und Gross:
K. Ruppelt,
H. J. Eckart, Katja
und Andreas Huttel

wetzlar_lahn

Wetzlar a.d. Lahn

_____________________________________________________________

Weiterlesen …

Eröffnung der Licht-Test-Wochen 2019 auf Landesebene

licht_19Die Eröffnung der Licht-Test-Wochen fand Anfang Oktober im Haus des hessischen KFZ-Gewerbes in Wiesbaden unter Teilnahme des Staatsministers Tarek Al-Wazir, Landespräsident des KFZ-Gewerbes Jürgen Karpinski, Präsident der Landesverkehrswacht Hessen Klaus Ruppelt und Jürgen Baer vom ADAC Hessen-Thüringen statt.

Mit diesem Treffen soll das gemeinsame Engagement der hessischen Landesregierung, der Landesverkehrswacht, des ADAC und der Betriebe des hessischen Kraftfahrzeug-Gewerbes für die Verkehrssicherheit unterstrichen werden.

Hessens Verkehrsminister unterstreicht, wie bedeutend diese Sicherheitsaktion für alle Verkehrsteilnehmer ist: „Der letzte Licht-Test hat gezeigt, dass ein Drittel der Fahrzeuge mit Licht-Mängeln auf den Straßen unterwegs sind. Das sind eindeutig zu viele. Seit mehr als 60 Jahren machen die Licht-Test-Wochen unsere Straßen sicherer.“

Der Präsident des hessischen Kraftfahrzeuggewerbes, unterstreicht die Wichtigkeit dieser Sicherheitsmaßnahme und lobte das Engagement der Kfz-Werkstätten.

„Die hessischen Verkehrswachten unterstützen die Aktion von Beginn an und stellen in Hessen die Spannbänder für die Verkehrssicherheitsaktion zur Verfügung,“ sagt K. Ruppelt, LVW, „die dieses Projekt hessenweit finanziell und personell unterstützt und damit einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit auf Hessens Straßen leistet.

Jürgen Baer, ADAC, betont: „Seit vielen Jahren unterstützt der ADAC die Licht-Test-Wochen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass diese Aktion einen wichtigen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit leistet.“

licht 2019

Jürgen Karpinski, Jürgen Baer, Tarek Al-Wazir, Klaus Ruppelt, Joachim Kuhn  Quelle: LV Hessen

________________________________________________________________________________________________

Weiterlesen …

Smiley für Verkehrssicherheit in Brauerschwend

brauerschwend

"Bitte Lächeln", freuen sich Martin Fischer, Thomas Döring, Gerhard Brink, Wolfgang Herda und Timo Georg
über das neue Dialog-Display zur Verkehrssicherheit.

"Sie fahren 23 Kilometer", lächelt am Donnerstagmorgen ein großer, digital aufleuchtender Smiley einem Traktorfahrer am Anfang der Ortsdurchfahrt Brauerschwend von Rainrod kommend in Höhe der katholischen Kirche entgegen. "Top, der Mann hat alles richtig gemacht. Dafür bekommt er sofort ein Lächeln", beobachtet eine Gruppe von Experten die Situation direkt vor Ort: Seit wenigen Tagen überwacht ein Dialog-Display in der Jahnstraße des Schwalmtaler Ortsteils die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer. Im Beisein eines Vertreters der Landesverkehrswacht, der Kreisverkehrswacht des Vogelsbergkreises sowie des ADAC Hessen-Thüringen nehmen Schwalmtals Bürgermeister Timo Georg  und Bauhofleiter Thomas Döring die neue Errungenschaft zur Förderung der Verkehrssicherheit an der gut frequentierten Straße offiziell in Betrieb.

Das Verhalten im Straßenverkehr habe sich massiv verändert. Derweil Kinder und Jugendliche der Verkehrserziehung noch immer offen gegenüberstünden, legten Erwachsene in Sachen Autofahren und Straßenverkehr immer mehr eine deutliche Kritik- und Beratungsresistenz zutage, berichten Gerhard Brink, Vizepräsident der Landesverkehrswacht, Polizeihauptkommissar Martin Fischer, Regionaler Verkehrsdienst Vogelsberg, und auch Wolfgang Herda, ADAC, aus ihren langjährigen Erfahrungen.

"Wir haben etwas Schönes gewonnen zur Sicherheit der schwächsten Glieder unserer Gemeinde", freut sich BM Timo Georg über den Glücksgriff.

___________________________________________________________________________________

Weiterlesen …